X

Therapie bei DFS verbessern

DFS

Grundlegend für eine gute Zusammenarbeit zwischen Patient und Arzt bzw. Wundexperte ist eine ausgiebige, empathische Kommunikation. Diese sorgt gleichzeitig für eine bessere Therapietreue seitens des Patienten. Hier ein kleiner Leitfaden für das persönliche Gespräch mit dem Patienten: 

  • Erkundigen Sie sich bei jedem Termin nach dem Befinden des Patienten.
  • Informieren Sie den Patienten über Fortschritte in der Wundbehandlung, seien sie auch noch so klein. Dies motiviert ihn, am Ball zu bleiben. Eine Fotodokumentation ist hierbei sehr hilfreich.
  • Binden Sie Angehörige in die Behandlung ein, beispielsweise indem sie bei den Behandlungsterminen anwesend sind und sich über den Verlauf der Therapie informieren können.
  • Bei nachlassender/unzureichender/fehlender Adhärenz helfen besonders engmaschige Kontrolltermine.
  • Seien Sie wertschätzend und vermitteln Sie Vertrauen und Zuversicht im Gespräch.